3 Marketing-Wahrheiten und was du bei deiner Vermarktung berücksichtigen solltest

HRMarketing

Heute möchte ich mit euch über typische Fehler sprechen, die viele meiner Klientinnen machen und die ich mit den Frauen oft direkt zu Beginn bespreche. Es geht hier im ein kompletter Perspektivenwechsel, die stattfinden muss, um dich erfolgreich zu vermarkten. Genau darauf fokussieren wir uns heute und ich erkläre dir drei Dinge, die du bei der Vermarktung berücksichtigen solltest.

Der Fokuswechsel

Ich coache Frauen nun bereits schon seit einigen Jahren und habe entdeckt, dass viele sich komplett falsch vermarkten. In ihrer Marketingbotschaft online aber auch wenn sie sich mit Kunden treffen – sie versuchen nämlich den Kunden zu überzeugen und erzählen viel und lange über ihre Kompetenz und Erfahrung und sehr viel über sich selbst.

Natürlich will der Kunde dich auch als Person kennenlernen. Sie wollen dir vertrauen können und wissen, ob du wirklich jemand bist, der etwas zu sagen hat. Sie wollen den Menschen hinter der Marke kennenlernen. Was aber viel wichtiger ist, ist dem Kunden zu erklären, was sie mit deiner Dienstleistung oder deinem Produkt erreichen können – und das machst Du am besten indem Du zuerst ZUHÖRST.

1. Wahrheit: Der Mensch interessiert sich nur für sich selbst

Marketing-WahrheitenWas du als allererstes verstehen musst, ist, dass sich Menschen nur für eine Sache interessieren: Sie interessieren sich an erster Stelle für sich selbst. Sie interessieren sich nicht wirklich für dich als Person.

Wenn du also eine Person triffst und weißt, dass es sich um einen potentiellen Kunden handelt und eine Person, der du wirklich helfen könntest, dann überlege dir genau, wie du mit dem Menschen sprichst. Stell dir vor, dass dieser Mensch sich nicht für dich interessiert, sondern für sich selbst und ihr eigenes Leben. Sobald du dein Produkt oder deine Dienstleistungen verkaufen möchtest, solltest du dies immer im Hinterkopf behalten.

2. Wahrheit: “So what?”

Stell dir nun also vor, du führst das Gespräch mit diesem potentiellen Kunden. Während des Gesprächs führt der Kunde ein Selbstgespräch, in dem er sich die ganze Zeit fragt: “So what?” – Warum sollte ich das Produkt oder die Dienstleistung kaufen? Warm soll ich sie glauben? Warum hat das eine Bedeutung für mich? Der Kunde sucht Erklärungen, warum er dich NICHT beauftragen soll oder dein Produkt bzw. deine Dienstleistungen NICHT kaufen sollte.

3. Wahrheit: Der Nutzen

Und genau deshalb ist die 3. Wahrheit so wichtig. Wenn du mit deinem potentiellen Kunden sprichst und weißt, wie du ihm helfen kannst, dann spreche mit ihm über den Nutzen. Du kannst sein Problem lösen oder ihm helfen seine Ziele zu erreichen. Also stelle auch das in den Vordergrund. Welchen Nutzen hat dein Kunde davon? Deine Fähigkeiten, Erfahrungen und Ausbildungen interessieren ihn nicht wirklich. Der Kunde und seine Ziele muss im Mittelpunkt stehen und nicht du und dein Angebot.

Denn dein Angebot ist nur das “Fahrzeug”, mit dem dein Kunde sein Ziel erreicht.

Wenn du ihm also ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietest, mit dem du ihm helfen kannst, dann ist es deine Aufgabe den Nutzen kompetent und klar zu kommunizieren – damit sich dein potentieller Kunde für dich entscheidet. Wenn du das nicht schaffst, ist nicht der Markt oder der Kunde Schuld. Wir sind selbst Schuld, wenn wir  den Nutzen deinen Kunden nicht klar genug kommunizieren können.

Marketingbotschaft

Zusammenfassung

Zusammengefasst bedeutet das, dass du aufhören sollst deinen Kunden mithilfe deiner Fähigkeiten/Eigenschaften und Erfahrungen zu überzeugen. Das Gespräch soll sich nicht um dich als Anbieter oder Dienstleister drehen, sondern um den Kunden. Sitze da, stell Fragen und höre ihm zu. Dir muss immer klar sein, dass sich der Kunde an erster Stelle für sich selbst interessiert und sich fragt, welche Bedeutung dein Produkt bzw. deine Dienstleistung für ihn haben könnte. Fokussiere dich also auf den Nutzen und nicht deine Fähigkeiten. Erkläre ihm wozu dein Produkt gut ist und warum er es unbedingt braucht!

Aufgabe

Zum Abschluss habe ich noch eine kleine Aufgabe für dich. Setz dich hin, überlege und notiere dir drei verschiedene Nutzen, die deine Kunden von deiner Dienstleistung haben. Genau diese drei Punkte sollten der Mittelpunkt deiner Marketingbotschaft sein, denn genau das spricht deinen Kunden im Herzen an.

Nicht vergessen

Außerdem möchte ich dich an eine fantastische Veranstaltung erinnern, die am 05.10. im Anthropologie auf der Königsallee in Düsseldorf stattfindet. Es ist die erste Hub Dot Veranstaltung hier in Düsseldorf und wir entdecken eine komplett neue Art zu networken (mehr dazu findest du in diesem Artikel). Wir legen Jobtitel und Ausbildungen zur Seite und begegnen uns auf einer ganz anderen Ebene. Wenn du dabei sein willst, findest du hier mehr Informationen und kannst dir eines der Tickets im Wert von 10,65 € ergattern. Ich freue mich, wenn du dabei bist!